2003 – Search And Destroy

Clemens Mitscher, Search And Destroy, 2003, 2 Lambda C-Prints on Dibond, each 410 cm x 120 cm, edition: 3

Marburger Kunstverein, 2003

(…) Bereits der Eintritt in die Kunsthalle konfrontiert die Besucher mit zwei großformatigen Photographien, auf denen jeweils ein überdimensional vergrößertes Teppichmesser mit seiner ausgefahrenen Klinge vertikal ausgerichtet ist. Die Schriftzüge “SEE YOU” auf der einen und “IN HELL” auf der anderen Klinge signalisieren, dass beide Teppichmesser zusammengehören, wie vormals die beiden Türme des World Trade Centers in New York zusammengehörten. Bei der Zerstörung der Twin Towers spielten Teppichmesser eine maßgebliche Rolle. Die Attentäter vom 11.9.2001 benutzten sie zunächst als tödliche Waffe gegen die Besatzungen der von ihnen entführten Passagiermaschinen, bevor sie die Flugzeuge anschließend in das World Trade Center lenkten. Das Nebeneinander der beiden Teppichmesser anstelle der zwei Wolkenkratzer des WTC erinnert jedoch nicht nur an das unbeschreibliche menschliche Leid des 11.9.01., sondern auch an die Folgen des Attentats. Das “SEE YOU IN HELL” der himmelaufwärts gerichteten Teppichmesserklingen kann auch als Menetekel für die gegenwärtigen Kriegsverbrechen gelesen werden. Denn alle selbsternannten Gotteskämpfer, ob sie nun mit Teppichmessern kämpfen oder Teil der “humansten Präzisions-Hightech-Kriegsmaschinerie” sind, erreichen mit ihren Versuchen, das Böse aus der Welt schaffen zu wollen, nicht etwa die ersehnte Gottesnähe und Himmelfahrt, sondern nur die Vergrößerung der ohnehin schon großen irdischen Höllenqualen aller auch gegen ihren Willen Beteiligten. (…) Thomas Gebauer

(automatically translated)

(...) Already upon entering the Kunsthalle, visitors are confronted with two large-format photographs, each of which shows an oversized carpet knife with its extended blade vertically aligned. The lettering "SEE YOU" on one blade and "IN HELL" on the other indicate that the two carpet knives belong together, as the two towers of the World Trade Center in New York once did. Carpet knives played a decisive role in the destruction of the Twin Towers. The assassins of 11.9.2001 first used them as a deadly weapon against the crews of the passenger planes they had hijacked before steering the planes into the World Trade Center. The juxtaposition of the two carpet knives instead of the two skyscrapers of the WTC reminds not only of the indescribable human suffering of 11.9.01., but also of the consequences of the assassination. The "SEE YOU IN HELL" of the upward-pointing carpet knife blades can also be read as a warning sign for the present war crimes. For all self-proclaimed warriors of God, whether they fight with carpet knives or are part of the "most humane precision high-tech war machinery", achieve with their attempts to eliminate evil from the world, not the longed-for closeness to God and Ascension, but only the increase of the already great earthly torment of hell of all those involved even against their will. (...) Thomas Gebauer